Die 4 wichtigsten Faktoren für das Wachstum von Rasensamen

Rasensamen sind der natürliche Weg der Graspflanze sich fortzupflanzen. Dabei werden Rasensamen von der Wissenschaft allgemein als Nussfrüchte betrachtet. Denn genau wie Nüsse bestehen Rasensamen aus einer härteren äußeren Schale und einem nährstoffreichen Inneren in der wiederum der Keimling ruht. Damit dieser Keimling jedoch gedeihen kann sollte man einige äußere Umstände beachten, nämlich Wasser, Sauerstoff, Licht und die richtige Temperatur.

Die vier wichtigen Lebensfaktoren der Rasenpflanze

Deshalb erklären wir ihnen nun, wie sie die idealen Bedingungen schaffen damit sich die Rasensamen in ihrem Garten entfalten, und zu einer sattgrünen Pflanzendecke heranwachsen können.

Der Keimling

Bis zu ihrer Aussaat befinden sich die Rasensamen in einem Ruhezustand, der von der Wissenschaft auch Dormanz genannt wird. Damit sie nun beginnen können sich zu entwickeln bedarf es vor allem Wasser. Es dient der Quellung der Keimlinge und fördert die Umwandlung der nährstoffreichen Masse, die den Keimling umschließt, in eine für die Pflanze verwertbare Form. Hierbei ist es wichtig, dass die Samen ausreichend Wasser bekommen um nicht auszutrocknen.

Der quellende Keimling

Werden die Samen jedoch verschlämmt oder schwimmen gar in Wasser, wird ihnen die Zufuhr an Sauerstoff verwehrt die der zweite Grundbaustein für einen gelungenen Rasen ist. Ohne Sauerstoff werden die Samen nur mangelhaft mit Nahrung versorgt und verkümmern oder verschimmeln so.

Das Licht der Welt

Auch ausreichend Licht ist für die optimale Entwicklung der Samen von großer Bedeutung. Liegen die Samen zu tief unter der Erde und kommen so ausreichend Licht, verenden sie ebenfalls. Wichtig ist hierbei, dass die Rasensamen Zugang zu normalen Tageslicht haben. Einige Sorten kommen auch mit deutlich weniger Licht gemessen in Lux aus und werden gerne für Schattenrasen-Mischungen verwendet. Sie sollten jedoch davon ausgehen, dass die Samen direkte Sonneneinstrahlung für ihr Wachstum benötigen.

Die Temperatur

Der wohl wichtigste Faktor damit sich ihr Rasen vollends entfalten kann ist die Temperatur. Die ideale Temperatur variiert je nach Grassorte, doch grundsätzlich gilt, dass Rasen ab einer Temperatur von ungefähr 5 Grad zu keimen beginnt. Die optimale Temperatur für die heimischen Gräser liegt bei 16-23 Grad. In dieser Temperaturspanne entwickeln sich die Samen besonders gut und die Keimdauer verkürzt sich auf ca. vier Wochen. Bei Bodentemperaturen über 23 Grad ist es besonders wichtig darauf zu achten dass die Samen ausreichend Wasser aus dem Boden ziehen können.

Stimmen dann die äußeren Umstände, werden sich ihre Rasensamen voll entfalten und gedeihen. Ihrem frischgrünen und gesunden Rasen steht nichts mehr im Weg!

Tags: wachstum, keimung
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.