Die Top 6 der Wildblumensamen

Wer größere oder auch kleinere Flächen im Garten nicht unbedingt als Nutzrasen gebrauchen möchte, für den ist eine bunte Blumenwiese eine ernstzunehmende Alternative. Denn eine echte Blumenwiese bietet nicht nur eine wahre Augenweide, sondern sie ist auch viel pflegeleichter.

Denn im Gegensatz zu herkömmliche Rasenflächen, die spätestens alle 5-10 Tage gemäht werden sollte, muss eine Blumenwiese nur ein bis zweimal jährlich geschnitten werden. Auch das Wässern wird einfacher, denn durch den üppigeren Bewuchs speichern Blumenwiesen Feuchtigkeit deutlich besser. Das Düngen fällt bei solchen Wiesen ganz weg. Außerdem bereichert man mit solch einer Wiese die lokale Blumenvielfalt und bietet so Bienen, Fliegen, Schmetterlingen und anderen Insekten ein wahres Paradies.

Wildblumensamen richtig aussuchen

Wer mag kann eine Blumenwiese von Grund auf neu anlegen oder auf einer bereits bestehenden Wiese bestimmte Wildblumensamen ausbringen. Hierfür gibt es spezielle Wildblumensamen-Mischungen, aber man kann sich eine solche Mischung auch selbst zusammenstellen. Jedoch sollte man beim Anlegen einer Blumenwiese das ein oder andere bedenken. Denn die Mischung der Wildblumensamen ist entscheidend für den späteren Erfolg.

So sollte man auf allzu exotische Arten verzichten, da die Insekten vor Ort mit diesen oft nichts anfangen können und die Blumen so nicht bestäubt werden. Damit auch immer etwas blüht in der Wiese, sollte man zudem auch die Blütezeiten der Blumen beachten. Schließlich spielt auch die Bodenbeschaffenheit eine Rolle, damit die Blumen sich hier auch langfristig ansiedeln. Hier jetzt eine Liste der gewöhnlichsten und verbreitetsten Wildblumensamen.

1. Gänseblümchen (Bellis perennis)

Das mehrjährige Gänseblümchen ist eine der gewöhnlichsten Wildblumen und in Mitteleuropa heimisch. Es wird ungefähr bis zu 15 Zentimeter groß und bildet kleine weiße Blütenblätter, die kreisförmig um ein gelbliches Zentrum angeordnet sind.

Die weite Verbreitung auf Parkwiesen, an Wegrändern oder Eisenbahnschienen, zeigt die ausgeprägte Anpassungsfähigkeit der Pflanze an allerlei Bodenverhältnisse. Das macht das Gänseblümchen zu einer perfekten Wahl für die heimische Blumenwiese.

Die Blütezeit des mehrjährigen Gänseblümchens erstreckt sich von April bis November. In dieser Zeit bildet das Gänseblümchen fortwährend neue Blüten. Vielleicht rührt auch daher der botanische Name Bellis perennis (zu deutsch: Die ewig Schöne).

2. Klatschmohn (Papaver rhoeas)

Die leuchtend roten Flecken des Klatschmohns sind in einer Blumenwiese meist schon von weitem erkennbar und bieten ein wahres Highlight. Die Blume wird bis zu 90 Zentimeter groß und bildet feurig rote Blüten mit großen Blütenblätter.

Obwohl der Klatschmohn ursprünglich nicht in Mitteleuropa heimisch war, ist er heutzutage ein fester Bestandteil der lokalen Flora. Er liebt lehmigen nährstoffreichen Boden und sonnige Lagen. Die einzelnen Pflanzen sind ein-, manchmal auch zweijährig, doch sät sich die Blume von selbst wieder aus.

Die Blütezeit des Klatschmohns liegt im Mai und Juni. Dabei währt die Pracht oft nur einige Tag, aber das sich bietende Meer aus roten Punkten ist es definitiv wert.

3. Wiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare)

Die Wiesen-Margerite ist eine in Mitteleuropa heimische Pflanze und ein wahrer Favorit unter Gärtnern. Sie besticht durch ihre leuchtende Farbenpracht. Das gelbliche Zentrum wird von einem Kranz aus weißen Blütenblättern verziert.

Die mehrjährige Pflanze, die bis zu 60 Zentimeter groß werden kann, fühlt sich vor allem an sonnig bis halbschattigen Orten wohl. Ihre Blütezeit liegt von Mai bis September. Neben der weiß-blühenden Wiesen-Margerite, gibt es auch andere Arten der Blume, deren Blüten in anderen Farben erstrahlen. Hierbei sollte man aber bedenken, dass die Blume auch überlebensfähig sein soll in unserem Klima.

4. Echte Kamille (Matricaria chamomilla)

Was dem Magen so gut tut, kann der Wiese nicht schaden. Und so ist auch die echte Kamille eine perfekte Wahl für eine nachhaltige Blumenwiese. Die Pflanze ist optimal an unsere Breitengrade angepasst und kann bei Magen- und Darmproblemen einfach geerntet und zu einem Tee verarbeitet werden.

Die einjährige Pflanze erreicht eine Höhe von 40 bis 60 Zentimetern. Echte Kamille erkennt man vor allem an ihrem charakteristischen Geruch. Sie bildet weiße Blütenblätter, die kreisförmig um ein gelbliches Zentrum wachsen. Die Blütezeit ist lang und erstreckt sich von Mai bis Anfang Oktober.

5.Kornblume (Centaurea cyanus)

Früher war die Kornblume in und um Getreidefelder herum weit verbreitet und erhielt daher auch ihren Namen. Durch Überdüngung ging ihr Bestand zurück, doch beginnt sie sich langsam zu erholen. Das ist ein Glück, denn unter Bienen und Hummeln ist sie auf Grund des hohen Zuckergehalts ihres Nektars sehr beliebt.

Die Kornblume ist eine einjährige Pflanze, wird bis zu einem Meter hoch und hat ihre Blütezeit von Juni bis Oktober. Dann bildet sie leuchtend blaue Blüten, die jedes Gärtnerherz erfreuen. Sie liebt Wiesen, siedelt sich aber auch an kargen Orten wie Schutthalden an.

6. Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Das Echte Johanniskraut ist nicht nur als Heilmittel bekannt und beliebt, sondern auch ein willkommener Gast in der Blumenwiese. Es ist wunderbar an die hiesigen Bedingungen angepasst und bringt so jeden Sommer aufs Neue eine Blütenpracht aus kleinen gelben Blüten hervor.

Die ausdauernde Pflanze kann je nach Umgebung 15-100 Zentimeter groß werden. Durch ihren buschigen Wuchs, ist sie auch ohne Blüten bereits eine wahre Bereicherung. Je buschiger sie wächst, desto üppiger wird dann auch ihre Blütezeit, die sich von Juni bis August erstreckt.

Die Auswahl an Wildblumensamen ist üppig

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl von Wildblumen, die in Frage kommen. Die eigentliche Vielfalt solcher Blumen ist weit größer. Wichtig ist es, dass die Blume an die Bodenbeschaffenheit angepasst ist und ausreichend Platz bekommt um sich zu entfalten. Experimentierfreudige Spaziergänger können auch versuchen eine Blume, oder ihre Samen, vom Wegrand mitzunehmen und im heimischen Garten anzusiedeln. Denn diese Blumen sind gut an die Bedingungen vor Ort angepasst. Blumen, die auf der roten Liste stehen, dürfen nicht mitgenommen werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Greenfield Wildblumen- Kräuterwiese ohne Gräser 1kg Saatgut Greenfield Wildblumen- Kräuterwiese ohne Gräser 1kg Saatgut
Inhalt 1 kg (139,99 € / 1 kg)
139,99 € *
Greenfield Wildblumen-und Kräuterwiese mit Gräsern 10kg Saatgut Greenfield Wildblumen-und Kräuterwiese mit Gräsern 10kg Saatgut
Inhalt 10 kg (17,00 € / 1 kg)
169,99 € *
Kiepenkerl Profi Line Nature Wildblumen-Wiese 500g Kiepenkerl Profi Line Nature Wildblumen-Wiese 500g
Inhalt 0.5 kg (57,98 € / 1 kg)
28,99 € * 33,49 € *
Greenfield Wildblumensamen 0,25 kg Greenfield Wildblumensamen 0,25 kg
Inhalt 0.25 kg (59,96 € / 1 kg)
14,99 € * 18,99 € *
Empfehlung!
Kiepenkerl Reine Wildblumen-Mischung mehrjährig Kiepenkerl Reine Wildblumen-Mischung mehrjährig
Inhalt 0.25 kg (179,96 € / 1 kg)
ab 44,99 € * 49,99 € *