Größte Auswahl hochqualitativer Rasensamen Wir versenden ausschließlich frische, keimfähige Ware!
Kostenlose Fachberatung per Telefon oder E-Mail Erfahrung aus über 50.000 Bestellungen: 040 4191 3355
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands Schnell geliefert, auch auf Rechnung
Super-Sonderangebot Blumenzwiebel-Überraschungspakete - nur solange der Vorrat reicht.

Gräser-Vorstellung: Lolium Perenne - Deutsches Weidelgras

Uns Gärtnern und Rasenfreunden ist das Deutsche Weidelgras ein Begriff. Aber meist auch nicht viel mehr. Es ist halt in unserer Rasensamen-Mischung drin, wächst schnell auf und ist besonders bei uns in Deutschland überaus beliebt.

Ist das es da nicht an der Zeit, Lolium Perenne, wie die lateinische Bezeichnung lautet, einmal umfangreich vorzustellen? Genau, das haben wir uns auch gedacht und starten heute mit dem ersten Beitrag unserer Artikel-Serie der Gräser-Vorstellung. In dieser wollen wir Ihnen die einzelnen Gräser beschreiben und auf die Eigenschaften eingehen. Wir hoffen, auf diese Art und Weise mehr Verständnis für die einzelne Rasenpflanze zu schaffen, und geben Ihnen die Möglichkeit, die Bedürfnisse der Gräser besser zu verstehen.

Lolium Perenne – der Hit unter den Süßgräsern

Das Lolium Perenne ist bei uns in Deutschland ein sehr beliebtes Gras. Das liegt vor allem daran, dass es in unseren Gefilden optimale Wachstumsbedingungen vorfindet. Zusätzlich erfüllt das Gras viele Voraussetzungen, um einen grünen Rasenteppich im Garten zu etablieren.

Aber fangen wir mal ganz vorne an

Das Deutsche Weidelgras gehört in die Ordnung süßgrasartigen Gewächse (lateinisch: Poales). Diese Ordnung wiederum gehört in die Systematik der Commeliniden und diese in die Gruppe der Monokotyledonen. Das klingt sehr technisch und das ist es sicherlich auch, aber die Monokotyledonen werden als einkeimblättrige Pflanzen beschrieben, die zur Gruppe der Bedecktsamer gehören. Und damit schließt sich dann ein wenig der Kreis; schließlich ist das die wichtigste Information aus dem lateinischen Wirrwarr.

So wie die meisten der Gräser aus unserem Garten ist auch das Lolium Perenne aus der Familie der Süßgräser. Diese Gruppe umfasst gute 12.000 Arten aus 780 Gattungen und gehört damit zur größten Gruppe der Blütenpflanzen.

Ja, richtig gelesen: Blütenpflanzen. Denn wenn wir nicht ständig unseren Rasen mähen würden, triebe die Pflanze entsprechende Blütenstängel aus, die die wertvollen Rasensamen hervorbringen.

Standorte, Vorkommen und Wachstum des Lolium Perenne

Besonders gerne wächst das Lolium Perenne auf stickstoffreichen Böden. Gerne dürfen diese verdichtet und ein wenig feucht sein. Da ist es kein Wunder, wenn ich Ihnen nun erzähle, dass sich das Gras von Europa nach Osten bis hin zum Himalaja und südlich sogar bis nach Afrika ausbreitet. Entsprechend hat es auch viele verschiedene Bezeichnungen, beispielsweise:

  • Ausdauerndes Weidelgras

  • Deutsches Weidelgras

  • Englisches Weidelgras

  • Englisches Raygras

  • Ausdauernder Lolch

  • Dauer-Lolch

  • Dinkelspelze

Das Lolium Perenne ist eine ausdauernde Pflanzenart. Darunter wird wissenschaftlich eine Pflanze verstanden, die während ihrer Lebenszeit mehrfach blüht und mehrere Jahre überdauert. Würde man das Deutsche Weidelgras also lassen, würde es mehrere Blütenstände ausprägen und ständig nachwachsen.

Apropos wachsen: Das Gras wächst in sogenannten Horsten. Darunter werden buschige Pflanzen verstanden, die sowohl mehrere Blatttriebe als auch Blütenstängel beinhalten können. Aus der Wurzel des Lolium Perenne bilden sich kurze Ausläufer, die dann zu weiteren Horsten anwachsen. Hier spricht man dann logischerweise von der Rasenbildung. Und das ist genau der Schlüssel, weshalb das Gras so beliebt ist in Rasensamen-Mischungen.

Die Blätter des Grases werden rund 20 Zentimeter lang und rund 0,4 cm breit. Länger werden die Halme mit den Blüten. Sie erreichen eine Wuchshöhe von rund 70 cm und beinhalten bei der Blüte die Samen, die sogenannten Spelzen. Das Weidelgras blüht von Mai bis weit in den Herbst hinein und ist besonders für Menschen mit Heuschnupfen der absolute Graus. Es gilt bei uns in Deutschland als einer der häufigsten Heuschnupfen-Erreger.

Verwendung und Nutzung des Deutschen Weidelgrases

Wer sich einmal mit den Regel-Saatgut-Mischungen der FLL (Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e. V.) auseinandergesetzt hat, wird wissen, dass das Lolium Perenne in vielen RSM-Mischungen eingesetzt wird. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Gras kommt sehr gut mit unseren Böden aus, wächst schnell und ist ausdauernd und lässt sich perfekt in einem Garten als Rasenfläche verwenden.

Aber auch für die Wirtschaft hat das Weidelgras eine immense Bedeutung. Besonders in der Landwirtschaft wird das Gras als Weidegras verwendet. Das kann einerseits bedeuten, dass es auf Viehweiden zu finden ist, aber auch andererseits speziell für die Gewinnung von Heu angebaut wird. Selbstverständlich sind die produzierten Jahresmengen hier weitaus höher als das, was in deutschen Gärten verwendet wird. Folglich ist die wirtschaftliche Bedeutung in der Landwirtschaft auch weitaus größer.

Dennoch gibt es im großen Online-Lexikon Wikipedia beim Eintrag vom Lolium Perenne in der Beschreibung den Hinweis, dass das Gras als „sehr trittresistent [gilt] und sich schnell regeneriert. Es ist damit gut geeignet für strapazierfähige Rasen in Sportanlagen, Parks und Ziergärten. Aus diesem Grund ist es ein typischer Bestandteil zahlreicher Rasenmischungen“ (Stand August 2017, Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Weidelgras ).

Was will man mehr als den Promi der Süßgräser?

Anfälligkeit und Nachteile des Lolium Perenne

Grundsätzlich gibt es an dem Gras als Rasenpflanze nicht viel auszusetzen. Schnell wachsen, regenerativ und besonders gut für die hiesigen Böden geeignet – besser geht es kaum. Dennoch seien an der Stelle zwei Punkte angeführt.

Leicht frostempfindlich

Das Deutsche Weidelgras mag zwar die stickstoffreichen europäischen Böden, aber sobald es kälter wird, ist der Spaß vorbei. Je kälter die Witterung wird, desto anfälliger ist das Gras und verendet aufgrund unzureichender Winterhärte. Das betrifft uns hier im Flachland und damit in großen Teilen Deutschlands eher weniger, da es im Winter nur selten zu dramatischen Kälteperioden kommt, die länger als einige Wochen andauern. Kurze Kälteperioden kann das Weidelgras wegstecken, die Verluste dabei sind überschaubar. Speziell in Lagen mit längeren Frostperioden kann es aber zu Schäden kommen. Dabei wird die Grasnarbe entsprechend dünner und es entstehen Lücken im Rasen. Derartige Perioden sind beispielsweise in Höhenlagen mit umfangreichem Schneefall denkbar.

Alleine ist das Weidelgras nur bedingt einsatzfähig

Das Lolium Perenne wächst in Europa sehr gut und entsprechend groß sind die Erntemenge und damit die Vorkommen des Grases. Das macht die Herstellung günstig und so ist es leider auch in vielen Billigmischungen zu finden, oft zu 100 % mit dem Gras befüllt sind. Auch wenn das Gras schnell wächst und sich ausbreitet, ist eine Fläche nur rein mit Lolium Perenne nur sehr schwer zu bewirtschaften. Die ständige Ausbreitung sowie die Horstbildung führen langfristig zu einem Problem bei der Bewirtschaftung. Rasensamen-Mischungen mit einem Anteil von 60–70 % Lolium Perenne sind bei einer normalen Bodengüte perfekt für den Hausrasen. In Ausnahmefällen, beispielsweise bei trockenen Standorten, kann der Anteil auch mal höher ausfallen, da hier die Eigenschaften des Weidelgrases genutzt werden.

Fazit zum Lolium Perenne

Es gibt viele Gründe, weshalb das Lolium Perenne so beliebt in deutschen Gärten ist. Das große Vorkommen und damit die hervorragende Verfügbarkeit machen es in Kombination mit perfekten Standortbedingungen zum beliebtesten Gras in Rasensamen-Mischungen.

  • Hohe Verfügbarkeit, günstige Produktionskosten

  • Schnell wachsend und rasenbildend

  • Regeneratives, ausdauernde Wachstum

  • Trittfest, strapazierfähig und schön grün

  • Leicht frostempfindlich, das spielt aber in großen Teilen der Republik keine Rolle

Somit ist das Lolium Perenne zu Recht das am meisten verwendete Gras in den RSM-Mischungen. Es bietet genau die Vorteile und Eigenschaften, die wir für unseren Garten benötigen. Durch einen regelmäßigen Rasenschnitt wird das Wachstum der Pflanze angeregt und sie sorgt somit sehr schnell für eine belastbare Grasnarbe im Garten.

Bildnachweis

Bildname: Lolium perenne flowers, engels raaigras bloeiend aartjes.jpg
Urheber: Rasbak, https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Rasbak?uselang=de
Wikimedia Commons, lizenziert unter
CreativeCommons-Lizenz by-sa-2.0-de,
URL: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/legalcode

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Empfehlung!
Kiepenkerl RSM 2.3 Gebrauchsrasenmischung Kiepenkerl RSM 2.3 Gebrauchsrasen Spielrasen 10kg Rasensamen
Inhalt 10 kg (7,50 € / 1 kg)
74,99 € *
Greenfield GF 230 Gebrauchsrasen und Spielrasen RSM 2.3 10 KG Greenfield GF 230 Gebrauchsrasen und Spielrasen RSM 2.3 10 KG
Inhalt 10 kg (7,90 € / 1 kg)
78,99 € *