Größte Auswahl hochqualitativer Rasensamen Wir versenden ausschließlich frische, keimfähige Ware!
Kostenlose Fachberatung per Telefon oder E-Mail Erfahrung aus über 50.000 Bestellungen: 040 4191 3355
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands Schnell geliefert, auch auf Rechnung

Was ist bei der Rasenpflege im März zu beachten?

Die Rasenpflege im März ist der erste richtige Beginn der Gartensaison. Mit Blick auf den Wetterverlauf hatten wir bereits ein paar schöne und warme Tage. Leider sind diese aber im Anschluss direkt wieder durch anhaltenden Regen und deutlich niedrigeren Temperaturen in Vergessenheit geraten.

Für den Garten allerdings war dies der Auftakt. Und sofort hat man überall erste grüne Spitzen gesehen. Auf unserem Instagram-Kanal haben wir ein paar Bilder von Schneeglöckchen, Tulpen und den ersten Osterglocken gepostet. Und natürlich hat sich auch auf dem Rasen einiges geregt während der milden Temperaturen.

Da allerdings direkt im Anschluss daran die Temperaturen wieder in den Keller gegangen sind, haben wir viele Fragen bekommen, was es denn zu tun gibt im Garten. Und dazu möchten wir Ihnen heute einen kleinen Überblick geben.

Wetterkapriolen im März sind normal

Es heißt zwar immer "der April macht was er will" - aber auch auf den März passt das ganz gut. Reimt sich nur leider nicht so gut, weswegen es sich wahrscheinlich nie durchgesetzt hat.

Historisch gesehen ist der März derjenige Zeitraum, in dem die Temperatursumme zumeist erreicht wird. Wer dazu mehr wissen möchte, kann sich hier gerne nochmal den Artikel zur Berechnung der Temperatursumme durchlesen.

Die warmen Tage haben da hohe Werte auf die Summe addiert, sodass der Frühling im Boden ein ganzes Stückchen näher gekommen ist. Dennoch sollten Sie sich von dem Wetter nicht verunsichern lassen. Das passiert jedes Jahr und Sie verpassen nichts. Es ist aber ein toller Hinweis darauf, dass es in der nächsten Wärmeperiode nun vermutlich los geht.

Rasenpflege im März - Gibt es jetzt schon etwas zu tun?

Die Rasenpflege im März besteht ehrlicherweise eher weniger aus Rasen mähen. Mancherorts haben wir zwar während der warmen tage den Rasenmäher gehört, aber unbedingt notwendig ist das nicht.

Wichtiger ist jetzt viel mehr darauf zu achten, dass der Rasen "frei atmen" kann und mit den Niederschlagsmengen zurecht kommt. Darunter verstehen wir besonders das Säubern nach dem Winter.

Zugegeben, der viele Niederschlag sorgt für einen recht matschigen Rasen im Garten. Aber gerade das ist ein Hinweis darauf, dass der Boden gut durchwässert ist. Gleichzeitig ist es aber auch Warnsignal jetzt die Kinder vielleicht nicht in den Garten zu schicken.

Die Fläche sollten Sie aber dann betreten, wenn dort größere oder auch kleinere Gegenstände auf dem Rasen liegen. Ein Fussball? Ein Deckel? Oder auch Laub und Äste? Das sollten Sie auf jeden Fall wegräumen

Denken Sie an die vier Grundvoraussetzungen für Wachstum

Damit der Rasen wachsen kann, braucht er vier Voraussetzungen: Licht, Wärme, Wasser und Nährstoffe! Gerade die ersten drei gibt es gerade genug im März. Denn auch wenn die Temperaturen wieder deutlich gesunken sind, so nehmen doch die Sonnenstunden massiv zu.

Bei der Rasenpflege im März ist jetzt vor allem der optimale Zeitpunkt für die Düngung zu treffen. Ein paar Tage zu früh oder zu spät spielen hier keine besonders große Rolle. Es sollten aber möglichst keine Wochen sein.

Damit der Boden bei der Düngung die Nährstoffe gut aufnehmen kann, sollte er optimal sein. Das beschreibt relativ einfach den Zustand der guten Durchwässerung. So lassen sich die Nährstoffe gut lösen und speichern, damit sie dann den Wurzeln der Gräser zur Verfügung gestellt werden können.

Folglich braucht der Boden direkte Sonneneinstrahlung. Das ist immer dann ein Problem, wenn entweder Sachen auf dem Rasen liegen oder aber der Rasenfilz zu dick ist. Das ist die kleine Schicht, die direkt auf dem Boden liegt und verhindert, dass die Sonnenstrahlen den Boden erwärmen können. Weniger Wärme, weniger Verdunstung und gleichzeitig die Gefahr, dass sich durch den erwärmten Rasenfilz und die Feuchtigkeit Rasenschädlinge wie Pilze oder Schimmel bilden können.

Haben Sie solche Erscheinungen im Garten? Dann sollten Sie den Rasen vertikutieren. Auch dazu haben wir eine recht umfängliche Anleitung geschrieben "Wie Sie erfolgreich den Rasen vertikutieren in 7 Schritten". Einer unser am meisten gelesenen Artikel auf dem Blog, der die notwendige Hilfestellung bietet.

Vielleicht ist es im März, vielleicht aber auch erst im April

Wir wissen es nicht. Wie jedes Jahr wieder ist es eine Überraschung, wann der Frühling dann so richtig startet. Nächste Woche ist zwar offiziell auf dem Kalender der Frühlingsanfang. Aber wer weiß schon, was dann passiert? Das Wetter ist daran zumindest nicht gebunden.

In jedem Fall sollten Sie sich aber vorbereiten. Wenn Sie dann erst anfangen die Schritte zu planen und dafür einzukaufen, geht Ihnen wertvolle Zeit verloren. Zwar wächst Ihr Rasen natürlich auch dann. Besser wäre es aber, wenn Sie ihn direkt von Anfang an unterstützen.

Wie das geht?

Ganz einfach: Sorgen Sie vor und kaufen Sie jetzt schon den benötigten Dünger ein.

Sie sollten vorher noch vertikutieren und wollen den Rasen neu ansäen? Na dann schauen Sie sich gerne in unserem Sortiment um. Wir haben über den Winter das Produkt Portfolio komplett überarbeitet und erweitert. Beispielsweise hat der Hersteller Greenfield seine gesamte Produktpalette neu aufgelegt und verbessert, damit Sie mehr davon haben und der Rasen im Garten noch ein bisschen besser wachsen kann.

Seien Sie also auf den Moment vorbereitet, dass das Wachstum startet. Gerade mit Blick auf die anstehenden Ferien und das frühe Osterfester ergibt sich da vielleicht der perfekte Moment die ersten Sonnenstrahlen im Garten zu genießen. Verbunden mit ein wenig Rasenpflege im März können Sie vielleicht sogar schon die Sonnenliege und die Gartenbestuhlung aus dem Winterquartier holen.

Eine interessante Artikelauswahl vom Blog

In den vergangenen Jahren haben wir auf dem Blog eine ganze Reihe interessante und hilfreicher Artikel zur Rasenpflege veröffentlicht. Gerade der Start ins Rasenjahr ist für viele der Auftakt. Damit die Aufbruchstimmung auch später in einem tollen Garten mit einem schönen grünen Rasen resultiert, haben wir Ihnen im Folgenden ein paar weiterführende Artikel verlinkt, die vielleicht ganz spannend für Sie sind:

Sie haben noch Rasensamen vom letzten Jahr? Kein Problem - lesen Sie hier, wie Sie diese noch verwenden können.

"Was sollten Sie bei der Lagerung von Rasensamen beachten und haben diese eine begrenzte Haltbarkeit?"

Sie sind sich unsicher, ob Sie schon wieder Rasen säen sollen? Hier der große Vergleich der Frühjahrssaat vs. Herbstsaat

"Der Vergleich: Rasen aussäen im Frühjahr vs. Ausbringung im Herbst"

Den richtigen Dünger im Frühjahr finden - Wie zeigen Ihnen worauf es ankommt!

"Rasen düngen im Frühjahr: So geht es richtig!"

Eine To-Do-Liste für die Rasenpflege im Frühjahr - Hier gibt es sieben einfache Schritte mit denen Sie sich perfekt vorbereiten.

"Frühlingsserie – 7 Gründe, warum die Rasenpflege im Frühjahr die Basis für den Erfolg ist"

Und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen haben. Wir beantworten diese gerne und freuen uns auf den Kontakt. Lassen Sie uns gemeinsam das Beste aus dem Jahr machen und den Garten optimal für die Saison vorbereiten!

Viele Grüße aus Hamburg und Düsseldorf

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Wolf-Garten LH Rasen-Starter-Dünger Wolf-Garten LH Rasen-Starter-Dünger
Inhalt 1.25 kg (11,99 € * / 1 kg)
ab 14,99 € * 19,99 € *
COMPO Floranid Rasen-Langzeitdünger COMPO Floranid Rasen-Langzeitdünger
Inhalt 3 kg (8,33 € * / 1 kg)
ab 24,99 € *